WETTBEWERBE

Sülzgürtel 47 Köln
1. Preis

Info ausblenden

Sülzgürtel 47 Köln
1. Preis

Auf dem Gelände eines ehemaligen Kinderheimes soll mit Erhalt des denkmalwürdigen Gebäudebestandes aus der Nachkriegszeit ein anspruchsvolles und innovatives Stadtquartier in Köln-Sülz entstehen.

Zentrum des Quartiers ist eine von Gottfried Böhm erbaute Kirche. In der Mitte des Quartiers soll ein Platz entstehen, der von den Wohnblöcken und der Kirche gefasst wird. Dieser wird in einer einfachen und großzügigen Textur aus sandgrau beschichteten Asphaltflächen und Rasenfeldern mit großen Bäumen in einer spannungsreichen Mischung – zum einen Schnurbäume und zum anderen knorrig wachsende Kiefern in Anlehnung an den vorhandenen Bestand im neuen Quartier – entwickelt.

Jede Straße hat ihre eigenständige Identität, die von jeweils unterschiedlichen Quartiersbäumen bestimmt wird. Entlang der öffentlichen Wohnstraße entsteht jeweils zu einer Seite ein blühendes Stauden/Gräserband, das dem urban geprägten Freiraum ein aufgelockertes Erscheinungsbild gibt.

AUSLOBER: Stadt Köln
PLANUNGSPARTNER: Molestina Architekten

WETTBEWERBE