WETTBEWERBE

Mixed-Use Hochhaus am Belsenpark

3. Preis

Info ausblenden

Mixed-Use Hochhaus am Belsenpark

3. Preis

Als städtebaulicher Abschluss des neuen Quartiers Belsenpark bietet das Hochhausensemble vielfältige Möglichkeiten im Freiraum. Auf den verschiedenen Ebenen werden unterschiedliche Angebote für Bewohner*innen und Besucher*innen geschaffen. Dabei gilt es insbesondere auch mehr Grün hinsichtlich Qualität und Quantität an diesem Standort zu verwirklichen.

Zentrales Element im Erdgeschoss ist der Hof als Treff- und Aufenthaltsschwerpunkt. Kreisförmige Wiesenflächen wechseln sich hier mit Spielplätzflächen ab.

Auf den Dächern der Häuser bieten durchgrünte Terrassen Kommunikations- und Aufenthaltsbereiche, insbesondere auf dem niedrigem Gebäude im Süd-Osten schafft ein urban garding Bereich eine aktiv zu nutzende Dachfläche.

Entlang der angrenzenden Straßen und Räume entwickelt ein Saum aus hainartig gepflanzten Solitärgehölzen wie Gleditsie, Amberbaum, jap.Schnurbaum und Sumpfeichen einen attraktiven neuartigen Stadtraum, die Stadtoase am Belsenpark. Unter der Brücke dienen zusätzlich gestaltete, modellierte Zonen dem Aufenthalt und dem Sport. Sämtliches Regenwasser des auf dem Grundstück und auf den Dächern anfallendem Niederschlages werden gesammelt und zur Bewässerung des Stadtgrüns unter der Brücke verwendet und auch dort gespeichert.

Die Fassade des Hochhauses wird auf den einzelnen Geschossebenen intensiv mit Solitärsträuchern, Stauden, Hänge- und Kletterpflanzen vielfältig begrünt, so dass ganzjährig ein attraktives, und für Fauna und Flora lebenswichtiges, Stadtgrün angeboten wird.

Auslober: PANDION Rheinland GmbH & Co.KG
Art des Wettbewerbes: Einphasiger Realisierungswettbewerb
Planungspartner: caspar.schmitzmorkramer gmbh

WETTBEWERBE