WETTBEWERBE

Grossenbaum am See – Buscher Straße
1. Preis

Info ausblenden

Grossenbaum am See – Buscher Straße
1. Preis

An der Buscher Straße in Duisburg-Grossenbaum entsteht durch die Transformation des bisher gewerblich genutzten Gebietes ein neues urbanes Quartier. Der Entwurf schafft eine neue Adresse am Großenbaumer See. Das im Osten befindliche Wohnquartier wird ergänzt und findet auf dem Gelände einen städtebaulichen Abschluss.

Zentrales Element des Quartieres sind die abwechslungsreich und vielfältig gestalteten Freiräume. Kleinere Plätze, Spielbereiche, urban gardening Zonen, Innenhöfe und Privatgärten schaffen einen lebendigen Ort zum Spielen, für den Aufenthalt und für die  Kommunikation.

Ein großzügiger zentraler Auftaktplatz an der Buscher Straße bindet das Quartier an den angrenzenden Stadtraum an. Über ein differenziert gestaltetes Wegenetz werden die verschiedenen Gebäude angebunden. Zwei größere Spielplätze, davon einer auf dem Dach des Einzelhandels, bieten ein vielfältiges Spielplatzangebot. Die Sitztribüne verbindet dabei die beiden Ebenen am Supermarkt miteinander.

Um größtmöglichen Mehrwert auch hinsichtlich der Starkregenereignisse zu erzielen werden Teilbereiche der Platzflächen soweit abgesenkt, so dass erheblicher Stauraum für das anfallende Regenwasser vorgehalten wird. Alle Gebäude bekommen eine grüne Vorzone zur räumlichen Distanz. Die Dachflächen werden mindestens extensiv begrünt.Die Kindertagesstätte erhält einen abgegrenzten eigenen Außenbereich.

Mittels eines starken Baumbesatzes aus sogenannten „Zukunftsbäume“ wie Schnurbaum, Amberbaum, Hopfenbuche und Sumpfeichen entsteht ein insgesamt grünes, ganzjährig attraktives Stadtquartier.

Investor: FOM Invest GmbH, Stadt Duisburg
Art des Wettbewerbes: städtebaulich-freiraumplanerisches und architektonisches Gutachterverfahren
Planungspartner: Molestina Architekten + Stadtplaner GmbH, Köln

WETTBEWERBE